September 21, 2019

Greyhounds Ladies – Siegreich auf schwierigem Boden

Greyhounds Ladies – Siegreich auf schwierigem Boden

Am vergangenen Sonntag traten die Wuppertal Greyhound Ladies im heimischen Stadion gegen die Damen der Sauerland Mustangs aus Hagen an. Bei gewohntem Wuppertaler Wetter starteten die Ladies hoch motiviert in das erste Heimspiel der Rückrunde.

 

 

Foto: Frank Pechtel

 

Nachdem sich beide Seiten an den rutschigen Rasen gewöhnt hatten, ergriffen die Greyhounds die Chance zum ersten Angriff. Die Defense der Mustang Ladies versuchte mit vereinten Kräften gegen zu halten, trotzdem konnten die Windhund Damen, durch Lucy Hoberg, nach einem erfolgreichem Run zum ersten Touchdown punkten. Der Point after Touchdown wurde ebenfalls durch einen Lauf erzielt, so dass die Damen die ersten 8 Punkte verbuchen konnten. Im zweiten Quarter fing Jana Krüger eine Interception der Mustangs ab. Durch einen erfolgreichen neuen First Down von Franziska Wingensiefen, nährten sich die Greyhounds erneut der gegnerischen Red Zone. Mit einem weiteren Run von Wingensiefen über Außen, gelang der zweite Touchdown. Durch den Point After Touchdown erhöhten die Damen auf 16:0. Der dritte Touchdown erfolgte ebenfalls durch einen Run von Quarterback Jessica Menzel. Die Damen konnten weiteren 6 Punkte für sich verbuchen und gingen mit einem 22:0 in die Halbzeit.

Das dritte Quarter startete weiterhin bei Regen. Durch eine gute Vorarbeit von Wingensiefen bis zur 1 Yard Linie der Mustangs, konnte Jana Krüger durch einen Hand off und ordentlichem Druck aus dem eigenen Backfield zum 4. Touchdown geschoben werden. Franziska Wingensiefen erlief weitere 2 Punkte für die Greyhounds und erhöhte somit auf 30:0, bevor sie erfolgreich einen weiteren Touchdown erlief. Die Damen gingen mit einem 36:0 ins 4. Quarter. Eine starke eigene Defense ließ den Hagenerinnen keine Chance an die gegnerische Red Zone zu gelangen. Auch die eigene Offense ermöglichte dem Quarterback Jessica Menzel wertvolle Zeit, um den Ball sicher an den Mann zu bringen.

Eine starke Leistung der Defense bei widrigen Witterungsverhältnissen

 

Das 4. Quarter begann, wie das Dritte endete. Durch zwei Starke Läufe von Jana Krüger kamen die Greyhounds wieder an die gegnerische Red Zone heran. Im dritten Run verwandelte Jana Krüger den Touchdown zu weiteren 6 Punkten, Jessica Menzel erhöhte um weitere zwei Punkte, zu einem Stand von 44:0. Durch eine weitere abgefangene Interception und einem fulminanten 45 Yard Lauf durch Franziska Wingensiefen kamen die Greyhounds erneut in Ballbesitz. Obwohl Julia Oberdorf ihren ersten Pass, in ihrem ersten Spiel fangen konnte und die Greyhounds nah an die gegnerische Endzone brachte, konnte im weiteren Verlauf kein neuer Touchdown verbucht werden. Die Hagener kamen in Ballbesitz. Durch einen Quarterback Sack in der Touchdown Zone der Mustangs konnte Jana Krüger zwei weitere Punkte für die Damen erspielen. Die Two-Minute-Warning ließ die Damen nochmals zu Höchstleistungen auflaufen. Durch einen herausragenden Lauf von Kim Grüter an die 50 Yards Linie startete die Greyhounds zum letzten Angriff und brachten durch Franziska Wingensiefen weitere 8 Punkte sicher auf das Board. Das Spiel endete mit einem 54:0. Trotz Regen und dem klaren Sieg trafen sich die Ladies beider Teams zum gemeinsamen Bier und Wupper Burger nach dem Spiel.

 

 

Das war heute eine sehr gute Teamleistung unsere Mannschaft und ein wichtiger Sieg für uns.

Wir danken den Mustang Ladies, die trotz geschwächtem Team angetreten sind und uns eine gute Vorbereitung für das anstehende Spiel gegen die Bielefeld Bulldogs Ladies am 22. September im heimischen Stadion ‚Am gelben Sprung‘ ermöglicht haben.

Wir würden uns wieder über so zahlreiche Unterstützung auf den Zuschauer Rängen freuen und bedanken uns bei Trainer, Team und unseren Fans für so viel Durchhaltevermögen, trotz Regen und Kälte, am vergangenen Sonntag.

Related posts