Juli 16, 2019

Breaking News
  • Sommerpause 2019

  • Senioren - vom 1.7 - 26.7

  • U16 - vom 5.7 - 17.7 Sommerpause, dann bis zum 20.8 nur Donnerstag auf Kunstrasen, danach wieder 2x die Woche im Stadion auf Naturrasen

  • U13 - vom 7.7 - 11.7 und vom 6.8 - 23.8 Trainingspause

Greyhounds gewinnen Derby gegen Remscheid

Greyhounds gewinnen Derby gegen Remscheid

Das allererste Derby zwischen den  Teams gewinnen die Greyhounds im Glutofen des Röntgen Stadions am Ende verdient mit 27:21 gegen den Remscheid Amboss.

 

Starke Offensive Abteilung der Greyhounds gegen Remscheid Amboss.

Gerade zu diesem ersten Derby gegen den Nachbarn aus Remscheid, sowie enorm wichtigen Spiel für beide Teams, mussten die Wuppertal Greyhounds verletzungsbedingt oder anderweitiger Verhinderung von Spielern mit Dünnen Kader antreten.

Auch das schnelle aus für QB Florian Ferizi (Ellenbogen) zu Anfang der Partie, hinderten HC Bernd Janzen nicht daran dem Spiel seine taktische Marschrichtung zugeben.

WR Julien Awater im letzten Jahr noch QB der Greyhounds übernahm als Spielmacher und führte sein Team 80 Yards übers Feld und schloss mit einem Lauf in die Endzone den ersten Drive  zum 7:0 (PAT Fabian Müller) ab.

Im zweiten Quarter waren es die Gastgeber, die kurz vor der Halbzeitpause mit TD + PAT zum 7:7 ausglichen.

Doch mit unter zwei Minuten Spielzeit zeigten die Greyhounds nun, dass auch Sie das Passspiel beherrschen. WR Fabian Müller sorgte mit zwei spektakulären Catches für schnellen Raumgewinn und hielt den Drive somit am Leben. Danach zauberte QB Awater einen wirklichen Zuckerpass über 30 Yards aus dem Arm, den Sven Osterholt nicht weniger spektakulär in der Endzone des Amboss fangen konnte. PAT Müller zum 14:07. Das war auch zugleich der Halbzeitstand.

 

In Halbzeit zwei empfing Remscheid den Ball, konnte aber schnell von der bis dato starken Defense schnell gestoppt werden und musste sich mit einem Punt vom Ball trennen.

Bezeichnend für den gesamten Spielverlauf war der nächste Drive der Greyhounds. Tief in der eigenen Hälfte startend, wurde First Down um First Down erzielt. FB Kevin Knevel fand mit starken Läufen immer wieder die Lücken seiner gut blockenden Offense Line. Aus 20 Yards fand QB Awater mit einem schönen Option Spielzug dann die Endzone. Leider wurde dieser TD jedoch frühzeitig abgepfiffen ..anscheinend hatten die Schiedsrichter den Ball aus den Augen verloren.

Unbeirrt davon arbeiteten sich die Greyhounds bis zur 4 Yards Line an die Endzone heran, und QB Awater selbst erhöhte mit einem kurzen Lauf auf 21:07 (PAT Fabian Müller).

Die Partie schien sicher, jedoch fanden die Hausherren im vierten Quarter plötzlich große Lücken in der Verteidigung der Greyhounds.

Schnell konnte der Amboss das Feld überbrücken und mit einem Lauf die Endzone zum 21:14 (PAT gut) erreichen.

Aber die sehr gut aufgelegt Offense der Greyhounds konterte umgehend. Einen wiederum langen Drive schloss RB Daniel Berg mit einem sehenswerten 25 Yards Lauf zum 27:14 (PAT failed) ab.

Doch auch die Gastgeber haben jetzt die Schwächen der Greyhounds ausgemacht und verkürzten kurz vor Ende der Partie mit einem TD + PAT auf 27:21.

Den anschließenden Onside Kick Versuch sicherte Ron Rohbäck und brachte die Greyhounds in Ballbesitz. Mit auslaufender Uhr schafften es die Greyhounds bis an die 1 Yard Line der Remscheider, bevor die Referees das Spiel beendeten.

Das erste Derby beider Mannschaften überhaupt entschieden die Wuppertal Greyhounds somit zu Ihren Gunsten.

Obwohl wir heute einige Spieler ersetzen mussten, hat das Team hervorragend ins Spiel gefunden, und richtige Entschlossenheit bewiesen so HC Bernd Janzen. Wir geben jetzt drei Wochen Trainingspause, und bereiten uns danach auf das erste Rückrunden Spiel gegen die Dortmund Giants vor so Janzen.

Related posts