August 24, 2019

Breaking News
  • Sommerpause 2019

  • U13 - vom 6.8 - 23.8 Trainingspause

Greyhounds Ladies – Christan Schneider als Neuer Headcoach angetreten

Greyhounds Ladies – Christan Schneider als Neuer Headcoach angetreten

Die Wuppertal Greyhounds Ladies haben nach langem Warten endlich wieder einen Headcoach.  Seit April Diesen Jahres ist Christian Schneider nun bei den Greyhounds und zieht sein erstes Fazit. Wir waren Neugierig und haben Ihn gebeten etwas über seine Person und den Bezug zum American Football, sowie seine Ambitionen zu sagen.

„Ich habe als Jugendlicher schon American Football im Fernsehen geschaut und war auch ein paar mal im Stadion als es die Solingen Hurricanes (Ende der 80er Jahre, Vorgänger der Solingen Steelers) noch gab. Als Trainer/Co-Trainer habe ich 1997 in Solingen Gräfrath angefangen. Mit 17 war ich Co-Trainer der C-Jugend die ich bis zum Ende der A-Jugend begleitete. Nachdem die Jungs alle in die Herren Mannschaft aufrückten, übernahm ich dort den Posten des Spielertrainers.

Im Jahr 2005 kam ich über einen Bundeswehr Kameraden wieder in Kontakt mit dem Football. Dieser spielte damals bei den Hamm Aces und überzeugte mich mal zu einem Probetraining vorbeizuschauen. Da ich sowieso mehr am Standort in Hamm als zu Hause in Solingen war, habe ich die Chance genutzt und bin bei den Aces eingestiegen.

Die Positionen, die ich während meiner Jahre bei den Aces ausüben durfte, waren Outside Linebacker (ganz kurz), Tight End, sowie Quarterback.

So wie es in diesem schönen Sport nun mal ist, bleibt man nie ganz frei von Verletzungen. So beschloss ich nach der zweiten Knie OP (aber auch ein paar Touchdowns), dass Familie und Job wichtiger sind und hörte mit dem Football spielen wieder auf. Ich wurde wieder Fußballtrainer, erst in der Jugend und später Mädchen und Frauenfußball.

Zusammen mit meinem Trainer Kollegen konnten wir mit der Mädchenmannschaft ungeschlagen und ohne Unentschieden durch eine ganze Saison gehen (mein bisheriges Highlight als Trainer) und wir wurden entsprechend Meister unserer Klasse.

Durch einen glücklichen Zufall kam ich dann in Kontakt mit einigen Spielerinnen der Wuppertal Greyhounds. Ich schaute mir ein-zwei Trainingseinheiten an und da die Ladies zu dieser Zeit ohne Coach da standen, kamen wir überein, dass ich diesen Job übernehmen werde.

Wir gehen in diese Saison ohne große Erwartungen, möchten uns in jedem Spiel und bei jeder Trainingseinheit verbessern und zusammen wachsen.

Ich hoffe und wünsche mir, dass ich mit den Ladies der Wuppertal Greyhounds an meine Zeit als Trainer im Fußball anknüpfen kann und wir eines Tages von oben in der Tabelle grüßen.“

 

Da bleibt uns nicht mehr viel übrig zu sagen und begrüßen Ihn aufs allerherzlichste im Team der Greyhounds und wünschen Ihm viel Erfolg.

 

 

 

Related posts