September 21, 2019

Greyhounds lassen den Dortmund Giants keine Chance

Greyhounds lassen den Dortmund Giants keine Chance

Nachtrag zum Spiel vom 17.08.2019.

Zum Rückrunden Auftakt ließen die Wuppertal Greyhounds den Dortmund Giants keine Chance, und gewannen mit 24:00.

 

Kein durchkommen gegen eine dominierende Defense der Greyhounds

 

Einen starken Auftakt zur Rückrunde und eine Klasse Leistung präsentierten die Greyhounds den 300 Zuschauern von Beginn an.

Den ersten Drive der Gäste erstickte die Bärenstarke Defense der Greyhounds im Keim und Dortmund musste sich nach nur drei Versuchen schon wieder vom Ball trennen.

Ganz anders funktionierte der Angriff der Hausherren. Nach zwei schnellen First Downs erzielte QB Julien Awater mit einem grandiosen 50yards Lauf den ersten TD zur 7:0 (PAT Fabian Müller) Führung.

Beim zweiten Ballbesitz der Giants konnten diese abermals nicht mehr als drei Versuche erzielen. Und wiederum zeigten die Greyhounds, dass sie auf dieses für beide Teams so wichtige Spiel, gut vorbereitet waren.

Mit einem perfekten Option Spielzug erhöhte RB Sven Osterholt durch einen wunderschönen Lauf über 50yards auf 14:00 (PAT Fabian Müller).

Mit diesem Spielstand wurden dann zum ersten Mal die Seiten gewechselt. Und das zweite Quarter begann wie das erste endete.

Auf drei und Punt der Giants folgte ein schöner langer Drive der Greyhounds. Durch gutes Blocking  der hervorragenden Offense Line wurden einige First Downs erzielt, die abschließend durch Lauf von QB Julien Awater zum Touchdown genutzt wurde. Neuer Spielstand 21:00 (PAT Fabian Müller).

Nachdem die Verteidigung der Greyhounds wiederum kein First Down der Gäste zu ließ, erzielten die Hausherren kurz vor der Halbzeit noch ein FG aus 20yards durch Fabian Müller und erhöhten die Führung auf 24:00.

So haben wir und das vorgestellt war dementsprechend das Halbzeitfazit von HC Bernd Janzen. Unsere Verteidigung steht sicher und lässt nicht das Geringste zu, und unsere Offense war vom Gegner in der ersten Halbzeit kaum zu kontrollieren.

 

In der zweiten Halbzeit passierte Punkte technisch nichts mehr. Das lag unter anderem daran, das sich die Verteidigung der Giants etwas besser auf das Angriffsspiel der Greyhounds einstellt hatte, aber auch daran das auf Seiten der Greyhounds nun alle Spieler Einsatzzeit bekamen.

Die Defense spielte weiter stark und ließ auch in der zweiten Halbzeit kaum was zu. Insgesamt konnte die gut eingestellte Verteidigung von DC Heiko Czarnotta durch Keith Rhanes, Philipp Conrad, Felix Willamowski und Janek Wenke gleich vier Bälle der Gäste erobern.

 

Das war heute eine sehr gute Teamleistung unsere Mannschaft und ein wichtiger Sieg für uns so HC Janzen nach dem Spiel.

 

 

Related posts